Menü

Dr. Sabine Vianden

Dr. Sabine Vianden ist Rechtsanwältin bei vangard in Hamburg. Ihre Schwerpunkte liegen im Betriebsverfassungsrecht, im Antidiskriminierungsrecht und in der Beratung internationaler Mandanten, insbesondere US-amerikanischer Unternehmen. Hier bringt sie ihr Faible für Fremdsprachen und andere Arbeitskulturen ein. In ihrer lösungsorientierten und praxisgerechten Beratung ist Sabine Vianden die offene Kommunikation wichtig. Für ihre Mandanten möchte sie nicht bloß Dienstleisterin sein, sondern als Teil des Teams für die gemeinsame Sache wirken.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Schwerpunkte

  • Betriebsverfassungsrecht

  • Beratung US-amerikanischer Unternehmen

Karriere

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 2016-2019

Ausbildung

  • Zweite juristische Staatsprüfung, OLG Köln, 2021

  • Promotion, Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2019

  • Erste juristische Staatsprüfung, OLG Köln und Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2016

Beiträge und Meldungen

Blogbeitrag

Update: Business and Human Rights auch für kleine Unternehmen

  • Januar 2023
  • Sabine Vianden
    Dr. Sabine Vianden
  • Jan-Ove Becker
    Jan-Ove Becker
Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz stellt neue Pflichten für größere Unternehmen auf, die u.a. ihre gesamte Lieferkette auf die Verletzung von Menschenrechten und Umweltbelangen überprüfen müssen. Aber auch Unternehmen, die (noch) nicht unmittelbar vom Anwendungsbereich erfasst sind – insbesondere Zulieferer – sind mittelbar betroffen, sodass sie vergleichbare Obliegenheiten treffen. Wir geben einen Überblick, welche Themen hierbei relevant sind und wie Zulieferer sich vorbereiten können.
Blogbeitrag

Bundesarbeitsgericht zu den Spielregeln der Arbeitszeiterfassung in Deutschland

  • Dezember 2022
  • Jan-Ove Becker
    Jan-Ove Becker
  • Sabine Vianden
    Dr. Sabine Vianden
Nach knapp drei Monaten veröffentlicht das BAG nun die Entscheidungsgründe zu seinem „Arbeitszeit-Beschluss“. Die Leitlinien der Arbeitszeiterfassung werden darin deutlich und Arbeitgeber können sich etwas besser darauf einstellen, was zu tun ist. Mit Detailfragen werden Arbeitgeber jedoch alleingelassen. Vom Gesetzgeber gibt es noch keinen Ausblick auf gesetzliche Änderungen.
Blogbeitrag

Kryptowährung als Vergütungsbestandteil - Teil 2

  • September 2022
  • Julia Viohl
    Julia Viohl
  • Sabine Vianden
    Dr. Sabine Vianden
  • Maria Rutmann
Eignet sich Kryptowährung als Vergütungsbestandteil? Das erfahren Sie in unserem zweiteiligen Beitrag in Kooperation mit der ba-Group.
Newsletter abonnieren
Wir informieren Sie regelmäßig über alles Wichtige aus der Welt des Arbeitsrechts und Neuigkeiten rund um vangard. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!