Menü

Jan-Ove Becker ist Partner von vangard in Hamburg. Er berät vorwiegend internationale Unternehmen aus der Technologie- und Medienbranche und gilt als schnell sowie lösungsorientiert mit einem hohen Dienstleistungsgedanken. Der begeisterte Ironman-Triathlet versteht sich als Unternehmensberater und behält somit stets die wirtschaftlichen Zusammenhänge im Blick. Seine Schwerpunkte sind Restrukturierungen einschließlich Post-Merger-Integration und das Mitbestimmungs- und Betriebsverfassungsrecht.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Schwerpunkte

  • Internationales Arbeitsrecht

  • Mitbestimmungs- und Tarifrecht

  • Betriebsverfassungsrecht

  • Restrukturierungen

  • Arbeitsrechtlicher Datenschutz

  • Transaktionsvorhaben

Karriere

  • Rechtsanwalt bei GRIEBE Rechtsanwälte

  • Zulassung als Rechtsanwalt, 2012

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Taylor Wessing (Praxisgruppe Arbeitsrecht)

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP (Employment Pensions Benefits)

  • Referendariat in Hamburg, Berlin und New York, unter anderem mit Stationen im Personalwesen des Verlagshauses Gruner & Jahr und der US-Kanzlei Paul Hastings LLP.

  • Redakteur der Zeitschrift KTS – Zeitschrift für Insolvenzrecht (Wolters Kluwer Verlag)

Ausbildung

  • Referendariat am Oberlandesgericht Hamburg mit Schwerpunkt Arbeitsrecht mit Stationen in Hamburg, Berlin und New York

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg mit Schwerpunkt Arbeitsrecht

Jan-Ove Becker gehört bundesweit zu den Aufsteigern im Arbeitsrecht

Juve 2020-2023

angenehmer Verhandlungspartner

Wettbewerber über Jan-Ove Becker, Juve 2022-2023

We value Jan-Ove's innovative approach to employment law and corporate reorganization.

BTI Client Service All-Stars 2022

vertrauensvolle Zusammenarbeit, sehr serviceorientiert

Wettbewerber über Jan-Ove Becker, Juve 2021/22

hands-on u. kommunikativ

Wettbewerber über Jan-Ove Becker, Juve 2020/2021

Jan-Ove Becker gehört zu »Deutschlands besten Anwälten« im Arbeitsrecht

Handelsblatt/Best Lawyers, 2020 - 2022

Jan-Ove Becker gilt als schnell und lösungsorientiert

Legal 500 2018

Jan-Ove Becker ist Präsident der Labour Law Commission der International Association of Young Lawyers (AIJA).

Jan-Ove Becker ist Mitglied der deutsch-amerikanischen Juristenvereinigung, der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein sowie zahlreicher nationaler Juristenvereinigungen.

Beiträge und Meldungen

Blogbeitrag

Update: Business and Human Rights auch für kleine Unternehmen

  • Januar 2023
  • Sabine Vianden
    Dr. Sabine Vianden
  • Jan-Ove Becker
    Jan-Ove Becker
Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz stellt neue Pflichten für größere Unternehmen auf, die u.a. ihre gesamte Lieferkette auf die Verletzung von Menschenrechten und Umweltbelangen überprüfen müssen. Aber auch Unternehmen, die (noch) nicht unmittelbar vom Anwendungsbereich erfasst sind – insbesondere Zulieferer – sind mittelbar betroffen, sodass sie vergleichbare Obliegenheiten treffen. Wir geben einen Überblick, welche Themen hierbei relevant sind und wie Zulieferer sich vorbereiten können.
Blogbeitrag

Bundesarbeitsgericht zu den Spielregeln der Arbeitszeiterfassung in Deutschland

  • Dezember 2022
  • Jan-Ove Becker
    Jan-Ove Becker
  • Sabine Vianden
    Dr. Sabine Vianden
Nach knapp drei Monaten veröffentlicht das BAG nun die Entscheidungsgründe zu seinem „Arbeitszeit-Beschluss“. Die Leitlinien der Arbeitszeiterfassung werden darin deutlich und Arbeitgeber können sich etwas besser darauf einstellen, was zu tun ist. Mit Detailfragen werden Arbeitgeber jedoch alleingelassen. Vom Gesetzgeber gibt es noch keinen Ausblick auf gesetzliche Änderungen.
Veranstaltung

Webinar: Das Hinweisgeberschutzgesetz

Die Verabschiedung des Hinweisgeberschutzgesetzes steht kurz bevor. Schon jetzt werden Strafverfahren zunehmend durch sog. Whistleblower ausgelöst. Das Gesetz wird diesen Trend weiter verstärken. Unternehmen stehen so vor der Herausforderung, unterschiedlichste straf- sowie arbeitsrechtliche Vorgaben zu beachten und gleichzeitig die eigenen Interessen nicht aus dem Blick zu verlieren.
Newsletter abonnieren
Wir informieren Sie regelmäßig über alles Wichtige aus der Welt des Arbeitsrechts und Neuigkeiten rund um vangard. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!