Menü

Matthias Pallentin

Partner
Rechtsanwalt, Wirtschaftsmediator, Hamburg
van_portraits_840x840px_02_pallentin.png

Matthias Pallentin, Rechtsanwalt bei vangard in Hamburg, berät umsichtig, vermittelnd und hat aufgrund seiner empathischen Art alle involvierten Interessen und Perspektiven stets im Blick. So gelangt er oft und gerne zu pragmatischen, aber auch kreativen Lösungen für seine häufig internationalen Mandanten. Ausgleich für seine Arbeit findet er in der Musik und im Sport.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Schwerpunkte

  • Internationales Arbeitsrecht

  • Beratung US-amerikanischer Unternehmen

  • Arbeitsrechtliche Compliance

  • Vertragsgestaltung und -prüfung

Karriere

  • Wirtschaftsmediator seit 2021

  • Zulassung als Rechtsanwalt, 2016

  • Referendar bei Hogan Lovells International LLP (Praxisgruppe Arbeitsrecht), Hamburg

  • Referendar beim Landesarbeitsgericht Hamburg

  • Referendar bei vangard, Hamburg

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Zivilrecht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover bei Prof. Dr. Schwarze

Ausbildung

  • Zweite Juristische Staatsprüfung in Hamburg

  • Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg

  • DAAD-Stipendiat an der Symbiosis Law School Pune, Indien

  • Erste Juristische Staatsprüfung in Hannover

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover (Schwerpunkt Arbeits- und Unternehmensrecht)

Beiträge und Meldungen

Neuigkeit

Neue Partner zum neuen Geschäftsjahr

Dezember 2022
vangard | Littler ernennt zum neuen Geschäftsjahr Julia Viohl (vangard | Littler Berlin) und Dr. Matthias Sandmaier (vangard | Littler München) zu Equity Partnern. Darüber hinaus rücken Christoph Kaul (vangard | Littler Düsseldorf) und Matthias Pallentin (vangard | Littler Hamburg) in den Kreis der Salary Partner auf. Damit wächst der Partnerkreis auf 28 Partnerinnen und Partner.
Podcast

vangard spricht - über Hinweisgeberschutzgesetz (2)

Mai 2022
Das Hinweisgeberschutzgesetz kommt – und mit ihm eine große Herausforderung für Unternehmen und Behörden ab 50 Mitarbeitenden. Sie müssen dafür sorgen, dass Hinweisgeber (Whistleblower) eine passende Anlaufstelle vorfinden und geschützt werden, wenn sie einen Missstand melden. Was die Unternehmen erwartet und wie sie schon jetzt alle Vorbereitungen treffen können, erläutern die Anwälte Dr. Torben Weihmann und Matthias Pallentin von der Kanzlei vangard | Littler in der neuen Folge von „vangard spricht!“. Die beiden beschäftigen sich seit langem mit dem Thema, haben die Initiativen der EU und des Bundesjustizministeriums genau beobachtet und wissen, welche Punkte des Gesetzes wichtig sind. Zudem haben sie eine gute Nachricht für alle, die die Vorgaben umsetzen: Es ist nicht nur eine Pflichterfüllung, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur Unternehmenskultur.
Blogbeitrag

Zweiter Gesetzentwurf zum Hinweisgeberschutz

  • April 2022
  • Matthias Pallentin
    Matthias Pallentin
Wir beleuchten die wichtigsten Fragen zur 2. Fassung des Entwurfs eines Hinweisgeberschutzgesetzes – von nun verschärften Sanktionen bis hin zu neuen Möglichkeiten der Flexibilisierung.
Newsletter abonnieren
Wir informieren Sie regelmäßig über alles Wichtige aus der Welt des Arbeitsrechts und Neuigkeiten rund um vangard. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!